Dienstag, 26. Juli 2016

Sportwochenende in Renshausen

Anfang August findet das jährliche Sportwochenende des TSV Renshausen e.V. statt. Absolut empfehlenswert. Einen kleinen Einblick in das Sportwochenende 2015 findet ihr hier: Sportwochenende 2015. Einfach anklicken. Viel Spaß!


Sonntag, 17. Juli 2016

Baumfällung in Renshausen

So sah unsere Kirche aus als beide Linden noch standen.

Das letzte Unwetter hat leider auch vor den Linden nicht halt gemacht, die bis jetzt das Kirchenportal geziert hatten. Fast 100 Jahre alt sind sie geworden. Einer der Bäume verlor gut die Hälfte seines Umfangs und konnte so nicht weiter stehen bleiben. Die Firma Denecke aus Seulingen (www.forst-LD.de) wurde mit der Baumfällung beauftragt. Morgens um 7 Uhr rückte ein Kran an und Lars Denecke, Lars Herzog, Momme Selch sowie Tim Heiber und Christian Bolte begannen, die beiden Linden von oben nach unten abzutragen. Innerhalb von zwei Stunden gab es keine Linden mehr vor der Renshäuser Kirche Mariä Geburt. Vom Kirchengemeinderat wurde allerdings versichert, daß sehr bald wieder Bäume an derselben Stelle gepflanzt würden. Welche Baumart weiß man noch nicht. Wir lassen uns überraschen.

Hier sieht man deutlich die Auswirkung des Stums.


Der Kran reichte fast bis an die Kirchturmspitze.
Die Sicherheit steht natürlich immer an erster Stelle.
Kranführer Kalle steuert mit viel Einfühlungsvermögen seinen Kran.
Das Werkzeug der Baumspezialisten.
Kurze Besprechung vor der Baumfällaktion.

Alles wird gesichert.

Ziemlich hoch die Linden scheinen Lars Denecke und sein Kollege hier zu denken.



Schwindelfrei sollte man bei dieser Aktion auf jeden Fall sein.
Die zu fällenden Teile wurden mit Ketten gesichert.

Wo gehobelt wird da fallen Späne - beim Baumfällen ebenso.

Anleinen bevor gesägt werden kann.


Blick von oben.


Auch die Sägearbeiten am Boden sind nicht ungefährlich.
Der letzte Schnitt.
Ganz vorsichtig hebt der Kran den Baum zur Weiterverarbeitung.





Hoffentlich ist dieses Baumteil gut gesichert scheint er zu denken.
Am Kirchturmsims mußte noch ein kleiner Schössling entfernt werden.
Ziemlich hoch oben hatte sich das Bäumchen seinen Platz gesucht.

Mit viel Getöse wurden beide Bäume dann zerkleinert.

Samstag, 25. Juni 2016

Unwetter in Renshausen


 Heute musste die Freiwillige Feuerwehr Renshausen zusammen mit den Wehren aus Bodensee und Krebeck an mehreren Orten in Renshausen gleichzeitig zur Stelle sein. Wir hatten ein heftiges Unwetter und als Folge davon Überschwemmungen und umgestürzte Bäume. Bei den Aufräumarbeiten konnte ich die Feuerwehrmänner und -frauen fotografieren.

Der kleine Bach suchte sich während des Unwetters seinen Weg nicht unter der Straße durch die Kanalisation, sondern über die Straße.

Da hieß es Gummistiefel an und durch.
Die Autos hatten es da etwas leichter.

Nachdem das Wasse wieder zurückgegangen war, blieb der Schlamm.


Ein Bild der Überschwemmung von oben.





Der Angerbach schwoll auch an und musste immer wieder von Zweigen befreit werden.

Eines der "Befreiungswerkzeuge" welches genau zu diesem Zweck aufbewahrt wird.

Gleich nach dem Unwetter zeigte sich die Sonne.

Diese Ente hatte ihr Bad in einer der vielen Pfützen genommen.